Markus Ryffel's GmbH - Tipps für Fortgeschrittene
Werbung
Deutsch         Français


Tipps für Fortgeschrittene

Warum Läufer Muskeln brauchen
Krafttraining für Läufer - was soll denn das? Ich will doch nicht Muskeln mit mir herumschleppen und damit zusätzliche Kilos, sagen Sie jetzt vielleicht. Klar, als Läufer brauchen Sie keine „Sixpacks“, aber Sie brauchen Kraft. Und zwar nicht nur in den Beinen. Muskeltraining verbessert Ihren Laufstil, weil es den Rumpf stabilisiert und Sie vor Verletzungen schützt. Wenn Sie über ein ungenügend ausgebildetes Muskelkorsett verfügen, kostet Sie jeder Schritt mehr Energie, Sie machen beim Laufen Ausweichbewegungen, die kompensiert werden müssen. So leidet der ganze Bewegungsablauf.

PDF: Krafttraining

Ohne Beweglichkeit läuft nicht viel
Ist die Beweglichkeit für eine Läuferin oder einen Läufer wirklich wichtig? Die Laufbewegung ist ja ziemlich simpel. Tatsache ist, dass das Lauftraining die Muskulatur einseitig belastet, was zu Verkürzungen führen kann, in der Fachsprache „muskuläre Dysbalancen“ genannt. Aber auch durch sitzende Tätigkeiten kann es zu diesem muskulären Ungleichgewicht kommen. Daraus können Ausweichbewegungen und Fehlbelastungen resultieren, Überbeanspruchungen anderer Strukturen und schliesslich auch Verletzungen. Für eine gute Bewegungsausführung beim Laufen sind das muskuläre Gleichgewicht und eine gute Beweglichkeit elementare Voraussetzungen.

PDF: Beweglichkeitstraining

In unseren Running Workshops oder in einer unserer Aktivferienwoche erfahren Sie mehr!