Markus Ryffel's GmbH - Nordic Walking-Technik

Nordic Walking-Technik

  • Die Schultern bleiben entspannt und locker und werden nicht nach oben gezogen.
  • Oberkörper und Hüfte schwingen natürlich mit der Bewegung mit.
  • Die Füsse zeigen in Bewegungsrichtung nach vorne und werden ganz abgerollt. Der Abstoss erfolgt über den Grosszehenballen.
  • Die Stöcke werden eng neben dem Körper nach vorne geführt, wobei der rechte Stock mit dem linken Fuss nach vorne kommt und umgekehrt.
  • Der Handgriff bleibt leicht geöffnet, damit die Stöcke nach vorne schwingen können.
  • Bei der Rückwärtsbewegung werden die Stöcke nach hinten ausgestossen, um die grösstmögliche Armstreckung zu ermöglichen. Dabei lässt die Hand den Griff ganz los und nur noch die Schlaufe dient als Verbindung zwischen Griff und Hand.
  • Beim Stockabstoss sind sowohl Arme wie Oberkörper beteiligt, der letzte Stockschub wird durch die Streckmuskeln der Arme ausgeführt.
  • Die Stöcke zeigen während dem ganzen Bewegungsablauf schräg nach hinten.
  • Mit Vorlage bergauf: Beim Beraufwärts-Walken werden die Arme wesentlich stärker beansprucht, kann man sich doch regelrecht den Hang hochschieben. Der Oberkörper neigt sich dadurch weiter nach vorne, die Schritte bleiben so lang wie möglich.
  •  In den Knien bergab: Beim Bergab-Walken sollte der Körperschwerpunkt möglichst tief gehalten werden. Dies erreicht man, indem man konstant leicht in den Knien bergab geht und soch nach dem Aufprall des Fusses nicht vollständig aufrichtet. Die Stöcke dienen dabei als aktive „Bremsen“, wobei diese grundsätzlich hinter dem Körper bleiben.
  • Die Nordic Walking Technik lässt man sich am besten von einem Experten zeigen.
Mehr erfahren Sie in unseren Nordic Walking Workshops oder in unseren Aktivferien.